© 2017 Friederike Gerstner-Unger   |  Datenschutzerklärung |   Impressum

Eigenbluttherapie

Die Anwendungsgebiete der Eigenblutbehandlung sind weitreichend. Bspw. Allergien, chronische Infekte, Neurodermitis, Asthma, Warzen und Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises oder auch Durchblutungsstörungen können behandelt werden.

Bei der Eigenbluttherapie/Eigenblutbehandlung werden dem Patienten aus der Armvene zwischen 0,1 ml - max. 5 ml Blut entnommen (Staffelung). Das entnommene Blut wird dem Patienten direkt wieder in die Muskulatur zurückgespritzt (i.d.R. Gesäß).

Bei meiner angewandten Form der Eigenbluttherapie erfolgt keine Anreicherung oder Bestrahlung bspw. mit Ozon. In den meisten Fällen reicht es bereits aus, dass entnommene venöse Blut wieder zurück zu spritzen um eine erwünschte unspezifische Reiztherapie durchzuführen. In einzelnen Fällen haben sich die Beimischung erprobter homöopathischer Substanzen als sinnvoll erwiesen.

Ich biete die Eigenbluttherapie ab Juni 2018 an.